Sepp Hiekisch-Picard Kunstmuseum Bochum

Sepp Hiekisch-Picard (Stellvertretender Direktor, Kunstmuseum Bochum)

1956 geboren in Waltrop / Westfalen. 1975 – 1982 Studium der
Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie an der
Ruhruniversität Bochum. 1982 Magister Artium mit der Arbeit
“Untersuchungen zum bildnerischen Werk von Peter Weiss”. 1985 – 1987
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Dortmund. Seit 1987 Kurator am Kunstmuseum Bochum; stellvertretender
Leiter des Museums. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zur
modernen und zeitgenössischen Kunst; Schwerpunkte sind  Surrealismus,
imaginative Kunst, Art Brut, aber auch konkrete und konstruktive Kunst.
Mitherausgeber der Werkverzeichnisse zum OEuvre von Woldemar Winkler.
Seit 1997 Geschäftsführer des Westdeutschen Künstlerbundes.

 

Kategorie: Allgemein, Ausstellung, Kultur, Kunst, Kunsthistoriker | Tags: , , , Ein Kommentar »

Eine Reaktion zu “Sepp Hiekisch-Picard Kunstmuseum Bochum”

  1. Emanuela Danielewicz

    Sehr geehrter Herr Hiekisch-Picard,

    was muss ich tun, um in den “Bund der Bochumer Künstler” aufgenommen zu werden?

    Ich stecke zwar meist zwischen Kunst und Auftrag, als Fotografin kommt es oft vor, möchte aber langsam aber sicher die künstlerischen Weg realieren. Alleine geht es etwas beschwerlich, daher wünsche ich mir seit längerem Austausch.

    In Kürze:

    Geboren in Polen 1971, 1981 Übersiedlung bzw Flucht nach Berlin West, Folkwang Studium Essen, Selbstständigkeit, einige wenige aber gute und Erfolgreiche Ausstellungen, hauptthema Portrait bzw. Menschenbildniss, seit 2008 auch im Vorstand von Kosmopolen eV sowie Projektleitung.

    Über Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen, über ein persönliches Gespräch noch mehr.

    Viele Grüße.

    Emanuela Danielewicz
    Home: 0234 3387787


Kommentar schreiben

Kommentar