Kategorie: Kunsthistoriker


Tatiana Carneiro dos Reis – Bochumer Künstlerin

11. November 2013 - 09:32 Uhr

Carneiro dos Reis
geboren 1961 in Niterói/Rio de Janeiro
seit 1992 Ausstellungstätigkeiten in Brasilien, Zusatzstudien im Bereich Kunstgeschichte
2009           Wohnsitz in Bochum
Künstlerische Ausbildung:
1986-1990    Escola de Belas-Artes an der Universidade Federal do Rio de Janeiro
1988-1991    Schülerin von Charles Watson an der Escola de Artes -Visuais do Parque Lage
2002-2004    Master História Comparada  an der Universidade Federal do Rio de Janeiro
Einzelausstellungen (Auswahl):
2011             Três Séries, C.Keller & Galerie Markt 21, Weimar
2011             Imagens, Instituto Cultural Germânico, Niterói/Brasilien
2010             Enquadramento, Instituto Cultural Germânico, Niterói/Brasilien
2009             Menschenbilder, Café Ferdinand, Bochum
Gruppenausstellungen (Auswahl):
2013              „Imagens do Futebol“, Sala de Cultura Leila Diniz Niteroi/Brasilien
2013              „Die Seele kennt keine Fremdsprache“, Herner Rathaus
2013              nebenan, der bochumerkünstlerbund in herne, VHS-Galerie Herne-Wanne
2012              Ars Urbana Vol.1, Katholikentagsbahnhof, Rotunde, Bochum
2012              Brasilianischer Tag, Hofgarten, Düsseldorf
2011             „neue Sichten“, Kunstverein Bochumer Kulturrat e.V.
2010             „Mondo“, Marler Kunststern
2009             „2“, Marler Kunststern
Auszeichnungen und Förderungen:
2009             Preis für Design der Agência de Inovação i.d. Universidade Federal Fluminense
Künstlerverbände:
seit 2011       bochumerkünstlerbund

Serie Wunsch und Spiritualität III , 2012 Acryl auf Leinwand  70 x 50 cm _x.JPG
Serie Wunsch und Spiritualität III , 2012 Acryl auf Leinwand  70 x 50 cm
Weiter, 2010. Acryl auf Leinwand, 100x70_x cm
Weiter, 2010. Acryl auf Leinwand, 100×70 cm
Solar, 2013 Acryl auf Leinwand 90x100 cm_x
Solar, 2013 Acryl auf Leinwand 90×100 cm

Mehr unter: http://www.tatiana-reis.de/

Kommentieren » | Allgemein, Galerie, Kultur, Kunst, Kunsthistoriker, Künstler, Maler, Museum

Ulrich Fernkorn – Kunsthistoriker – galerie januar

18. September 2013 - 13:54 Uhr

Ulrich Fernkorn
Geboren 1957 in Beckum/Westf., verheiratet, zwei Kinder, lebt in Essen. Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum. Ab 1980 Ausstellungs- tätigkeit und Vermittlung zeitgenössischer. Kunst in der galerie januar in Bochum, seit 1991 Vorsitzender dieses eingetragenen Vereins zur Förderung junger Kunst, seit 1987 Vorstandsmitglied im Kunstverein Bochum, ab 2011 dessen stellvertretender Vorsitzender. 1988-94 freier Mitarbeiter beim Kunstring Folkwang. 1992-95 Ausbildung zum Buchhändler bei der Buchhandlung Walther König in Düsseldorf, ab 1995 dort angestellt, seit 2010 Leiter der Filiale der Buchhandlung Walther König im Museum Folkwang.

Mehr Informationen: http://www.galerie-januar.de/

Kommentieren » | ALL, Allgemein, Ausstellung, Galerie, Kultur, Kunst, Kunsthistoriker, Museum

Dr. Elisabeth Kessler-Slotta Kunsthistorikerin in Bochum

6. Juli 2011 - 15:19 Uhr

Dr. Elisabeth Kessler-Slotta, Kunsthistorikerin in Bochum, freiberuflich tätig

Geboren im Saarland, Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie, Philosophie und Kath. Theologie an den Universitäten in Saarbrücken und Bochum; 1984 Promotion über „Max Laeuger (1864-1952)“, 1985 erschienen. Volontariat am Badischen Landesmuseum Karlsruhe; seit 1995 in der Kunstvermittlung, speziell am Kunstmuseum Bochum, sowie als Kuratorin tätig; Publikationen zum Porzellan des 18. Jahrhunderts – Ottweiler Porzellan, 1980; Zweibrücker Porzellan 1990 -, zur Keramik des 20. Jahrhunderts – Asshoff-Keramik, Katalog Museum Bochum 2001 – sowie zur zeitgenössischen Kunst, Kataloge „Zwischenbilanz des bkb“ I-2002 Schichten-Schichtung, II-2005 Schwarz-Weiss, III-2008 Heimat, IV-Halbzeit 2011

Kommentieren » | Allgemein, Kultur, Kunst, Kunsthistoriker, Museum

Sepp Hiekisch-Picard Kunstmuseum Bochum

27. Juni 2011 - 14:42 Uhr

Sepp Hiekisch-Picard (Stellvertretender Direktor, Kunstmuseum Bochum)

1956 geboren in Waltrop / Westfalen. 1975 – 1982 Studium der
Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie an der
Ruhruniversität Bochum. 1982 Magister Artium mit der Arbeit
“Untersuchungen zum bildnerischen Werk von Peter Weiss”. 1985 – 1987
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Dortmund. Seit 1987 Kurator am Kunstmuseum Bochum; stellvertretender
Leiter des Museums. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zur
modernen und zeitgenössischen Kunst; Schwerpunkte sind  Surrealismus,
imaginative Kunst, Art Brut, aber auch konkrete und konstruktive Kunst.
Mitherausgeber der Werkverzeichnisse zum OEuvre von Woldemar Winkler.
Seit 1997 Geschäftsführer des Westdeutschen Künstlerbundes.

 

1 Kommentar » | Allgemein, Ausstellung, Kultur, Kunst, Kunsthistoriker

Dr. Hans Günter Golinski – Museum Bochum

1. Februar 2011 - 18:43 Uhr

Dr. Hans Günter Golinski – Direktor des Museums Bochum.

 

Kommentieren » | ALL, Ausstellung, Galerie, Kultur, Kunst, Kunsthistoriker, Museum

« Ältere Einträge